7 Tipps für den Video-Chat mit deinem Online Date

Dating trotz Social Distancing? Kein Problem: Dating-Apps machen es möglich. Nahezu alle großen Anbieter wie Parship, Lovoo und Tinder bieten inzwischen die Video-Telefonie als Alternative zu persönlichen Treffen an. Wenn du im Real Life pandemiebedingt noch nicht auf Tuchfühlung gehen möchtest, sind Video-Chats eine hervorragende Zwischenlösung. Allerdings gibt es beim ersten Video-Chat von Angesicht zu Angesicht einiges zu beachten.

In diesem Artikel erfährst du…

  • wie du dich optimal auf dein Video-Date vorbereitest.
  • wie du vor der Kamera vorteilhaft wirkst.
  • welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest.

 

Wenn du Single bist, trifft dich der Lockdown besonders hart. Persönliche Begegnungen sind mit neuen Bekanntschaften zwar möglich. Aber solange Bars, Restaurants, Museen und Schwimmbäder geschlossen sind, bleiben als Alternative nur der Spaziergang oder ein Picknick zu zweit.

Selbst dabei gilt: auf Abstand bleiben. Zwar könnt ihr vor eurem Date einen Corona-Selbsttest machen oder euch in einem Test-Zentrum abstreichen lassen. Aber wirklich zuverlässig ist das Ergebnis nicht. Echte Gewissheit über euren Corona-Status bietet nur ein PCR-Test.

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest – oder vorab prüfen willst, ob sich ein echtes Date überhaupt lohnt – ist die Videotelefonie eine gute Alternative:

  • Der Aufwand beim Video-Chat hält sich in Grenzen.
  • Du brauchst deine eigenen vier Wände nicht zu verlassen.
  • Und das Date ist gratis.

Prüfe ruhig erst einmal per virtuellem Kontakt, ob aus euch mehr werden könnte.

Ein bisschen Vorbereitung ist allerdings trotzdem nötig, damit eure virtuelle Begegnung möglichst positiv verläuft.

Zum einen müssen die technischen Voraussetzungen stimmen: Du brauchst ein Smartphone, einen Laptop oder einen Computer mit funktionstüchtiger Webcam und einer stabilen Internetverbindung.

Zum anderen solltest du dich persönlich auf das Date vorbereiten. Im Grunde unterscheidet sich ein Videodate nicht so sehr von einem echten Treffen: Das Ziel ist, einen möglichst positiven Eindruck bei deinem Gegenüber zu hinterlassen.

So gelingt der Video-Chat

1. Auf das richtige Outfit achten

Es versteht sich von selbst, dass du dich sauber gekleidet und ordentlich frisiert vor der Kamera zeigst. Bart und Haare sollten sitzen. Falls du Brillenträger bist, putze vorab die Brillengläser.

Achte bei der Auswahl deines Oberteils darauf, dass es die Farbe deine Augen betont – oder setze bewusst einen Kontrast.

2. Externe Kamera verwenden

Per Smartphone oder Tablet ist ein Video-Date zwar möglich. Ideal ist es aber nicht. Du kannst nicht entspannt sprechen, wenn du die ganze Zeit ein Gerät festhalten musst. Irgendwann wird dein Arm lahm.

Die Möglichkeit zu gestikulieren fällt weitgehend weg. Das allerdings ist Teil deiner Persönlichkeit. Besser ist das virtuelle Kennenlernen per Computer und Notebook: Dabei hast du die Hände frei.

Nutzt du ein älteres Notebook? Verlass dich in dem Fall beim Videochat mit deinem Date bitte nicht auf die integrierte Kamera. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sie mit modernen Videochatsystemen nicht mithalten kann oder dass die Bildqualität eher mittelmäßig ausfällt.

Webcams gibt es als externes Zubehör bereits für kleines Geld. Ihre Bildqualität ist in der Regel um einiges besser als das, was in die Jahre gekommene Laptops bieten. Die Investition lohnt sich! Schließlich wird es nicht bei einem einzigen Video-Call bleiben.

Entweder, es funkt zwischen euch. Dann sehr ihr euch regelmäßig virtuell. Oder das Kribbeln fehlt. Dann suchst du weiter und triffst den nächsten weiblichen Single vor der Kamera.

3. Headset nutzen

Ähnliches wie beim Bild gilt auch für den Ton. Deine Gesprächspartnerin wird Mühe haben, deine Stimme zu hören und dich gut zu verstehen, wenn du nur das interne Mikro deines Laptops verwendest. Die Audio-Qualität ist mit einem Headset um Längen besser.

Ein weiterer Vorteil: Umgebungsgeräusche spielen dann keine Rolle mehr: Sie hört nicht die schreienden Nachbarskinder, den Schleudergang deiner Waschmaschine oder deine Wellensittiche. Du kannst dich auf dein Gespräch konzentrieren und bist nicht abgelenkt.

Auch sie ist klarer zu hören und besser zu verstehen, wenn Ablenkungen ausgeschlossen werden.

4. Für natürliche Beleuchtung sorgen

Euer Videodate findet bei Tageslicht statt? Das ist optimal: Setz dich parallel zum Fenster. Natürliches Licht schmeichelt deiner Haut und lässt dich frisch und gesund aussehen. Gerade in der zweiten Lebenshälfte ist eine gute Beleuchtung von Vorteil.

Ist es bereits dunkel? Dann brauchst du mindestens eine, besser drei externe Lichtquellen. Stelle sie so auf, dass dein Gesicht gut ausgeleuchtet, aber nicht überbelichtet ist. (Teste das am besten vorab mit einem Freund oder Kollegen aus!)

Videotelefonie bei Kerzenschein klingt zwar romantisch, lässt dein Gesicht aber eher gruselig aussehen. Keine gute Idee, wenn ihr euch noch nicht persönlich kennt! Schließlich möchtest du Vertrauen aufbauen und deine neue Bekanntschaft nicht abschrecken.

5. Warmes Licht einsetzen

Die Lichtfarbe ist bei künstlichem Licht entscheidend. In kalt weißem Licht siehst du schnell blass, kränklich und ungesund aus. Die kaltweiße Lichtfärbung mag zum Arbeiten optimal sein. Für gemütliche Abende zu zweit ist sie ungeeignet.

Ersetze notfalls vor deinem Video-Chat die LED-Leuchtmittel. Warmes Licht verleiht deiner Haut einen schöneren, lebendigen Ton und sorgt für eine freundliche Atmosphäre.

Falls deine Webcam über eine Weichzeichnerfunktion verfügt, nutze sie! Damit kaschierst du kleinere Hautprobleme.

6. Webcam etwas höher platzieren

Webcams haben meistens ein Weitwinkel-Objektiv. Dadurch wirkt dein Gesicht viel breiter, als es in Wirklichkeit ist. Wenn du die Kamera etwas höher anbringst, wirkst du sofort schlanker.

Deine Körperhaltung sollte möglichst aufrecht und dynamisch sein. Andernfalls besteht die Gefahr, unförmig zu wirken.

Mann chattet beim Video-Date
Besser nicht zu relaxed: Eine höher platzierte Webcam lässt dich schlanker wirken. Foto: OlgaMoreira/depositphotos.com

7. Auf Ordnung im Hintergrund achten

Wäscheberge, schmutziges Geschirr und Papierstapel wirken abschreckend. Achte auf einen aufgeräumten Hintergrund. Selbst wenn bei dir in der Wohnung Chaos pur herrscht, muss dein Date das ja nicht gleich wissen.

Wähle für euren Video-Chat am besten eine ruhige, saubere Umgebung. Das kann eine helle Wand mit einer schönen Tapete oder einem freundlichen Anstrich sein. Pflanzen wirken gemütlich. Die können ruhig stehen bleiben. Ein sichtbares Sportgerät kann gleich als Gesprächsanlass dienen.

Falls du eine virtuelle Führung durch deine Wohnung vorhast, solltest du vorab allerdings für Ordnung sorgen.

Fazit

Virtuelles Daten per Video-Chat ist während der Pandemie eine gute Möglichkeit, neue Bekanntschaften besser kennenzulernen. Bei einem Video-Call kannst du prüfen, ob sich ein Treffen im echten Leben lohnt. Ein weiterer Pluspunkt: Du siehst, dass es sich bei deinem Kontakt um eine echte Person handelt, und du bekommst bereits ein Gefühl dafür, ob aus euch mehr werden könnte.

Michaela


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.