Die 6 besten Heilpflanzen für Männer

Diese Heilpflanzen sollte jeder Mann kennen

Kreislaufschwäche, nachlassende Potenz, Prostatabeschwerden, Müdigkeit oder Verdauungsstörungen sind nur einige der Hauptursachen, welche Männer 50plus zum Hausarzt oder Urologen führen. Eine gesunde Lebensweise, das heisst, gute Ernährung, viel Wasser trinken, Sport in angemessenem Pensum, ausreichend Erholung und im Idealfall ein befriedigendes Sexualleben, beugt typischen Beschwerden vor. Heilpflanzen für Männer unterstützen viele Lebensbereicht.

Männer in der zweiten Lebenshälfte haben es also ein stückweit selbst in der Hand, auch im Alter noch fit und gesund zu sein.

In diesem Beitrag erfährst du:

Welche Heilpflanzen Männer kennen sollten

Wie Heilkräuter Männern 50plus helfen können

Welche natürlichen Mittel es zur Potenzsteigerung gibt

 

In Foren und Gruppen zum Thema Heilpflanzen finden sich viel mehr Frauen als Männer. Auch auf geführten Kräuterwanderungen sind die Herren fast immer in der Unterzahl. Dabei sind zumindest Grundkenntnisse der Naturmedizin für beide Geschlechter wertvoll. Wenn du keine Lust hast, allein loszuziehen, um Heilpflanzen zu sammeln, kannst du die wichtigsten im Garten oder auf der Fensterbank ziehen.

Vielleicht findest du auch eine kräuterkundige, weibliche Begleitung? Einige Heilpflanzen für Männer gibt es allerdings nur in der Apotheke. Die nachfolgende Übersicht zeigt dir, was die Naturapotheke für Männer parat hält.

 

Heilpflanzen für Männerleiden
Es lohnt sich auch für Männer, sich mit Heilpflanzen zu befassen! Foto: Pixabay.com

Die besten Heilpflanzen für Männer

Ginseng

Ginseng zählt als fernöstliches Wundermittel und wird bereits seit über 2.000 Jahren in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verwendet. Zum Einsatz kommt dabei die Ginseng-Wurzel, die zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, wie B-Vitamine, Vitamin C, Vitamin E, Zink, Eisen, Magnesium und Kupfer enthält. Außerdem wirkt der in der Ginseng-Wurzel enthaltene Wirkstoff Panaxopaninglycosid aktiv auf das Nervensystem.

Ginseng hat eine tonisierende Wirkung und stärkt so den Körper und macht ihn widerstandsfähiger. Dabei wird die Wurzel vor allem gegen Stress und weitere psychische Belastungen eingesetzt. Außerdem soll sie gegen Müdigkeit und Erschöpfung helfen.

Unter den Heilkräutern für Männer gilt Ginseng als als eines der effektivsten Mittel für die Potenzsteigerung. Aufgrund eines hohen Stresspegels, viel Leistungsdruck im Alltag und zu wenig Entspannung in der heutigen Gesellschaft haben immer mehr Männer mit sexuellen Funktionsstörungen sowie Impotenz zu kämpfen. Ginseng bewirkt die Steigerung der Libido. Außerdem verbessert die Wurzel die Dauer und Qualität der Erektion.

Das Heilkraut ist in Form von Tee, Tabletten oder Tinkturen erhältlich. Die Wirkung entfaltet sich zwar erst nach einiger Zeit, jedoch sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Brennnessel

Die Wirkung der Brennnessel für die Gesundheit von Männern wird auf ihre Inhaltsstoffe, wie Phytoncide, Tannine, die Vitamine A und C sowie Chlorophyll zurückgeführt.

Den Brennnesselblättern wird eine reinigende Wirkung des Blutes, Verbesserung des Stoffwechsels und eine entwässernde Wirkung zugeschrieben. Daher werden die Heilkräuter bei rheumatischen Beschwerden und entzündlichen Gelenkerkrankungen eingesetzt. Außerdem kann sich die Aktivität der Organe des Urogenitalsystems normalisieren, was in Folge zur Steigerung der Libido und Verbesserung der Potenz führen kann.

Die Brennnesselwurzel hilft bei Prostatabeschwerden, da die Einnahme das Wasserlassen fördert.

Brennnesselblätter können als Tee getrunken, als Gemüse verzehrt oder dem Badewasser beigefügt werden. Die Brennnesselwurzel ist als Extrakt erhältlich.

 

Petersilie

Die Petersilie enthält viele wichtige Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C und E sowie Kalzium, Magnesium, Eisen und ätherische Öle. Diese Inhaltsstoffe können die männliche Potenz erhöhen, die Produktion von Hormonen steigern und die Durchblutung im Beckenbereich sowie im Penis verbessern. Außerdem wirkt Petersilie harntreibend, verdauungsfördernd und hilft dabei Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten.

Die Blätter und Wurzeln der Petersilie können für Aufgüsse verwendet werden. Oder gib die frische Petersilie einfach auf Salate, in Suppen oder Sossen.

Thymian

Thymian wurde bereits von den Römern in der Antike verwendet. Seine Wirkung beruht insbesondere auf seinem enthaltenen ätherischen Öl, dem Thymianöl sowie den Flavonoiden und dem Spurenelement Zink.

Das Thymianöl wirkt antibakteriell, antibiotisch, entzündungshemmend und krampflösend, weshalb es häufig bei Husten, Schnupfen und Magenbeschwerden eingesetzt wird.

Der Inhaltsstoff Zink spielt eine wichtige Rolle bei der Testosteronsynthese. Zudem können sich durch Zink die Qualitätsindikatoren des Ejakulats, das heißt die Mobilität und Fruchtbarkeit der Spermien, sowie die Menge des Ejakulats, verbessern. Des Weiteren kann Zink präventiv vor Prostatakrebs schützen.

Das Thymiankraut kann als Tee getrunken werden, Das Kraut oder die Thymiansamen geben verschiedenen Gerichten eine besondere Note.

Ginkgo

 

Gingko
Die Heilkraft von Gingko wird bei zahlreichen Leiden geschätzt. Foto: Pixabay.com

Ginkgo, genauer Gingko biloba, kommt ursprünglich aus Ostasien und wurde im 18. Jahrhundert nach Europa gebracht. Die relevanten Inhaltsstoffe, wie Flavonoide und Isoprenoide sind in den Blättern der Pflanze zu finden. Die Heilpflanzen werden bei zahlreichen Leiden eingesetzt und die Wirkung wird insbesondere der Erhöhung der Blutsauerstoffsättigung zugeschrieben. Ginkgo wird bei Durchblutungsstörungen, Depressionen, Konzentrations- und Gedächtnisschwierigkeiten, Hörsturz und Tinnitus, Kopfschmerzen und Migräne oder Gleichgewichtsstörungen und Schwindel eingesetzt. Darüber hinaus gilt Ginkgo als Heilkräuter für Männer, da es die Durchblutung in der Beckengegend und im Penis erhöht.

Ginkgo kann in unterschiedlichen Formen angewendet werden. Die Heilpflanze ist als Tablette, Kapsel, Pulver oder Tropfen erhältlich. Die Blätter können zudem als Tee zubereitet werden.

Weißdorn

Weißdorn ist vor allem als herzstärkende Heilpflanze bekannt. Dabei wird es bei nervositätsbedingten Herzbeschwerden eingesetzt und soll die Blutgefäße und das Herz unterstützen sowie den Blutdruck normalisieren. Da Männer weitaus häufiger an Herzerkrankungen leiden als Frauen, ist diese Heilpflanze insbesondere für Männer empfehlenswert.

Darüber hinaus hilft Weißdorn bei der Steigerung der Libido und trägt zu einer schnelleren Erektion bei.

Weißdorn ist als Präparat in Apotheken erhältlich. Aus den Blättern und Blüten kann ein Tee zubereitet werden. Die Wirkung von Weißdorn konnte wissenschaftlich allerdings bisher noch nicht bestätigt werden.

 

Natürlich gibt es noch viele weitere Heilpflanzen, die die Männergesundheit unterstützen. Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt auf das Thema zurückkommen. Bis dahin nutze bitte das Kommentarfeld für Fragen, Anregungen oder eigene Erfahrungen!

Gastbeitrag

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.